Besuch der Median-Klinik in Bad Salzuflen

SHG Emsdetten und Umgebung besucht die HTS (Hören, Tinnitus, Schwindel)-Station der Median-Klinik in Bad Salzuflen. Es war einer jenen warmen Tage, welche in diesem Jahr – zwar in nicht im Überfluss – aber sehr wohl vorhanden waren, an denen die SHG Emsdetten und Umgebung aus dem Münsterland ihren Jahresausflug nach Bad Salzuflen am Rande des Teutoburger Waldes führte.

Unser Ziel war zunächst die Median Klinik am Burggraben. Hier wurden wir von Dr. Elmar Spyra, dem leitenden Arzt der Klinik, und von dem Audiotherapeuten Peter Dieler sehr herzlich im Eingangsbereich willkommen geheißen. Unsere Gruppe wurde zum „zweiten Frühstück“ eingeladen. Hier ergab sich in einer lockeren Atmosphäre schon die erste Gelegenheit Fragen zur Person und über die Klinik zu stellen. Dank technischer Unterstützung war die Verständigung sehr entspannt.


Nachdem wir uns ausgiebig gestärkt hatten zeigte uns Dr. Spyra sowohl in einem Filmbeitrag als auch in einem launigen Wortbeitrag seinen beruflichen Werdegang als Facharzt für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde. Gleichzeitig erfuhren wir Wissenswertes über die Klinik und das Heilbad Salzuflen. Wir erfuhren, dass die HTS-Abteilung (Hören, Tinnitus, Schwindel) hörbehindertengerecht ganz neu ausgerichtet wurde. Davon konnten wir uns bei einem anschließenden Rundgang durch die helle und freundliche Einrichtung der Zimmer überzeugen. Sowohl Peter Dieler, den viele Hörgeschädigte sicherlich kennen und erlebt haben, als auch Dr. Spyra hatten sehr viel Geduld bei unseren Fragen, die ausführlich und anschaulich beantwortet wurden. Mit den Worten „vielleicht sieht man sich hier vor Ort im Rahmen einer Reha-Maßnahme einmal wieder“ wurden wir ebenso herzlich verabschiedet, wie wir empfangen wurden.


Unsere Selbsthilfegruppe, die seit 18 Jahren besteht, machte sich auf den Weg in die Stadt zum Mittagessen. Dabei wurde auch die Erfahrung gemacht, dass so ein Navigationsgerät selbst auf kurzen Wegen durchaus seine Schwierigkeit hat. Nachdem wir uns sehr lecker und ausreichend gestärkt hatten, und – was uns Hörgeschädigten wichtig ist – auch den Ohren mal eine Pause gönnten, wurden wir von der Stadtführerin zu einer Führung durch das ehemalige Staatsbad abgeholt. Beherrscht wird das Kurzentrum durch das gewaltige Grenadierwerk. Die Gruppe erfuhr viel Wissenswertes über die Entwicklung von Bad Salzuflen. Das Stadtbild und die Fußgängerzone wird auch heute noch von architektonisch reizvollen Villen und Fachwerkhäusern der vergangenen Jahrhunderte geprägt. Durch die launigen und fachkundigen Aussagen haben wir viel erfahren und die Führung geriet sehr kurzweilig.


Nachdem wir uns von „unserer“ Stadtführerin verabschiedet haben, und bevor wir uns wieder auf die Heimreise machten, gönnten wir uns bei herrlichstem Sonnenwetter noch ein erfrischendes Eis.

Helmut Schlieckmann
Sprecher der Gruppe Emsdetten und Umgebung

Gruppe EmsdettenSpyra SchlieckmannStadführung Bad Salzuflen          

Copyright 2016 alle Rechte vorbehalten