Studieneingangsprojekt 2013

Es ist das zweite Projekt für das Team des Deutschen Schwerhörigenbundes (DSB) an der Katholischen Fachhochschule Münster (KatHo).

Motiviert durch den Erfolg des Projektes 2012 haben sich Anna Maria Koolwaay, Helga Schulze Bertelsbeck, Stefan Hanses und Christa Lorei wieder dem traditionellen Markttag gestellt und ihr Thema 2013 zur Bearbeitung angeboten:

„Die Situation schwerhöriger StudentInnen an Universitäten und Fachhochschulen“.

Ein naheliegendes Thema! Und drei Studentinnen haben es zur Bearbeitung ausgewählt!

Die Arbeitsgruppe von Luisa Elspermann, Sarah Rothmann und Neele Täupker betraten, wie alle Erstsemester im Studieneingangsprojekt „StEP“ unerforschtes Neuland.
Zunächst mussten die Grundlagen ermittelt werden. Aufgrund der üblichen kurzfristigen Bearbeitungszeit musste ein präzises Gerüst für die Vorgehensweise entwickelt werden.
Studentenbefragungen mussten konzipiert und organisiert werden. Und vor allem – auch dieses Mal – war es notwendig, sich mit dem Thema Schwerhörigkeit erst einmal grundsätzlich zu befassen.

Wieder einmal keine leichte Aufgabe.

Das Ergebnis ist ein zwanzig Seiten umfassender Projektbericht. Lesenswert!

Und:

Aufgrund des Projektes ist ein Arbeitskreis Studium und Behinderung gegründet werden.
Ansprechpersonen werden benannt. Beratung zu Inklusion und Studieren mit Beeinträchtigungen sind jetzt möglich.

Darauf sind die Studentinnen sehr stolz.
Und das Team vom DSB natürlich auch!

 StEP-Bericht 2013 zum Nachlesen

 

 

 

Copyright 2016 alle Rechte vorbehalten