Aktionswoche Hören vom 20.06. bis 24.06.2016

 
Am Forschungsinstitut Technologie und Behinderung (FTB)
Im Hilingschen 15, 58300 Wetter (Ruhr)

Schwerhörigkeit in unterschiedlichen Ausprägungen betrifft mehr als 13 Millionen Menschen in Deutschland. Sie ist unsichtbar, tut nicht direkt weh und wird deswegen oft unterschätzt und nicht berücksichtigt.

Hören ist aber überaus wichtig für das zwischenmenschliche Miteinander in Familie und Gesellschaft. Es ermöglicht uns, lautsprachlich zu kommunizieren, lässt uns akustische Signale z.B. Alarme wahrnehmen und interpretieren und wirkt sich auf das soziale und emotionale Erleben und Verhalten aus.
 
Die Aktionswoche Hören will einen Beitrag für ein umfassenderes Verständnis des Hörens und des Schwerhörigseins leisten. Mit anschaulichen Exponaten u.a. zur Selbsterfahrung, der Demonstration technischer Lösungen und in fünf themenvertiefenden Veranstaltungen möchten wir:

-     Aufklären: Wie funktioniert das Gehör? Wie wirkt Lärm?
      Wie kann Schwerhörigkeit festgestellt werden?

-     Sensibilisieren und Bewusstsein schaffen:
      Welche Barrieren und Einschränkungen der Teilhabe erleben Menschen mit Schwerhörigkeit in ihrem Alltag
      und wie können wir gemeinsam Inklusion gestalten?

-     Informieren: Welche technischen Hilfsmittel und Lösungen gibt es?
      Was sind geeignete Unterstützungsangebote?
 
Organisationsteam DSB Landesverband NRW und FTB Volmarstein
Organisationsteam:
Deutscher Schwerhörigenbund (DSB) Landesverband NRW
Forschungsinstitut (FTB) Volmarsein

Download Flyer (PDF)

Download Flyer Druckversion (PDF)

Copyright 2016 alle Rechte vorbehalten